Das erste Mal Pauschalreise – 7 Tage Türkei-Urlaub im Traumhotel Barut Acanthus & Cennet

Urlaub ist ja bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. In der heutigen Zeit zählt Reisen auch zur Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. Gibt es doch auch genügend Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten: vom kulturellen Städtetrip, dem Partytrip nach Mallorca, dem Traum vom einsamen Sandstrand in der Karibik oder auf den Seychellen und und und… Ich selbst bekenne mich (bisher) als Individual-Tourist. Ist mir doch ein kleines gemütliches Hotel und eine selbstgeplante Anreise und Flug sehr recht. Doch ich musste mich eines Besseren belehren lassen und habe mich auf die erste Pauschalreise meines Lebens eingelassen. Na dann mal los…

Vorteile schlagen Vorurteile!

Pauschaltourismus gibt es schon lange und diente Anfang des 20. Jahrhunderts dazu böse Überraschungen und umständliche Reiseplanungen zu vermeiden, den Reisenden also den Trip so angenehm wie möglich zu gestalten. Heute assoziiere ich bisher, ehrlich gesagt ohne persönliche Erfahrung, mit Pauschaltourismus eher stereotypische Touristen und riesige All-Inclusive Anlagen. Wer hat nicht schon mal von Vorurteilen wie dem nervigen obligatorischen All-Inclusive-Armband, aggressiven „Liegen mit dem Handtuch“- Reservieren, kolossalen Buffet-Schlachten, Billig-Alkohol und 24-Stunden-Animationsprogrammen gehört? Ja, genau diese Vorurteile hatte ich bis jetzt auch. Das nicht jede Pauschalreise diese Vorurteile bedient, galt es für mich herauszufinden. Reiseziel: Side an der Türkischen Riviera!

Die Urlaubsregion um Antalya war bis vor kurzem eine der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Jedoch ist die Reiselust aktuell etwas getrübt von der politischen Situation, ich wollte mich aber davon nicht abhalten lassen. Also schnell die TUI-App gedownloaded und die Angebote durchstöbert. Von erfahrenen Türkei-Urlaubern hatte ich schon die Empfehlung bekommen, dass man hier ein 5-Sterne-Hotel, All-Inklusive und Luxus pur für unter 1000 EUR bekommt. Demnach wurde der Suchfilter auf 5 Sterne und All-Inklusiv eingestellt und die entsprechenden Angebote durchforstet. Und tatsächlich fangen trotz des Reisezeitraumes von Anfang Juli hier die Angebote in der gehobenen Kategorie bereits bei um die 650 EUR an. Nach einigen Hoteldetails und checken der letzten Bewertungen fiel die Wahl recht schnell auf das neue Hotel Barut Acanthus & Cennet in Side. Der Preis ist schon mal unschlagbar – aber wird hier gehalten was versprochen wird?!

Ich bin überrascht wie wenig man hier wirklich planen muss. Kenne ich doch von vergangenen Individual-Urlauben nach Österreich oder Griechenland das ewige suchen von Flügen, parallelem schauen nach verfügbaren und zentralen Hotels sowie abchecken der Lage und Umgebung. Fragen wie „Wie komme ich vom Airport zum Hotel?“ brauch ich mir diesmal gar nicht zustellen. Also ab zum Airport, rein in den Flieger von Sun Express und ganz bequem in Antalya raus, bei TUI anmelden und rein in einen klimatisierten Bus mit einem netten Fahrer der ein wenig über die Gegend plaudert.

Sonne, Strand, super Essen und guter Service!

Die ersten Hotels die der Bus anfährt entsprechen leider meinen Vorstellungen von Beton-Klötzen, doch als es hieß das nächste Hotel Barut Acanthus & Cennet – kommt die Erleichterung. Der Bus biegt auf eine gepflegte Auffahrt ein und vor mir liegt ein moderner Hauskomplex, nicht zu groß und nicht zu klein. Kaum die durchgestylte Lobby betreten werden einem die Koffer abgenommen und direkt aufs Zimmer gebracht. Nach einem kurzen Check-in geht’s ab ins Zimmer. Gebucht wurde eine Penthouse Suite mit Meerblick der Preis war einfach unschlagbar. 😃 Man muss sich ja auch mal was gönnen! Der erste Eindruck des Hotels ist schon mal sehr gut – super modernes Design, alles Sauber und sehr ruhig.

Beim Betreten wird klar, auch hier ist alles perfekt durchdacht und im modernsten Design. So verfügt die Suite über einen begehbaren Schrankbereich durch den man den großen Badbereich bestehend aus 2 Waschbecken, separater Toilette und Wellness-Regenwald-Dusche erreicht. Der Wohn- und Schlafbereich besteht aus einer gemütlichen Sitzgelegenheit mit Blick auf den TV, Mini-Bar, Sekretär und einem riesigen Boxspringbett. Alles top modern, mega stylisch und könnte so aus dem aktuellen Angebot von Westwing oder Monoqui stammen. Auf jeden Fall voll mein Geschmack! Die komplette Zimmerlänge entlang besticht durch eine große bodentiefe Fensterfläche die den Weg zur Dachterrasse ermöglicht. Nach dem tollen Zimmer definitiv das nächste Highlight: der private Whirlpool auf der Terrasse mit Blick aufs Meer. Entspannen lässt es sich zu dem auf zwei Sonnenliegen, oder am Tisch mit 2 Stühlen – Handtücher liegen hier schon bereit – ein Top-Service! Lässt sich also festhalten: voller Wohlfühlcharakter in der Suite auf 67 qm. Das Haus 2016 erst neu erbaut und verfügt über 255 Zimmer. Das 5-Sterne Hotel liegt direkt am feinen Standstrand und dem türkisblauen Meer.

Dieser Luxus muss erst mal ein paar Minuten genossen werden. Am Nachmittag angekommen, wird nun erst mal das Hotel und der Gartenbereich erkundet. Schnell in ein paar sommerliche Shorts von Pull & Bear und Flip Flops von Zara geschlüpft und los gehts. Nur durch den Garten und einen schmalen Spazierweg getrennt, gelangt man in wenigen Minuten an den traumhaften Sandstrand und ans Meer. Hier stehen einem als Hotelgast weiße Schirme und bequeme Liegen zur Verfügung, sogar das kostenlose Hotel WLAN reicht bis hier. Wer mag kann auch unter Palmen im Garten liegen ohne dabei auf direkten Meerblick verzichten zu müssen. Dies scheint ein erholsamer Urlaub auf hohen Niveau zu werden, ganz nach dem Namen des Hotels. Denn das türkische Wort Cennet bedeutet auf deutsch u.a. Paradies und so fühlt man sich hier zwischen stylischem Design und Palmenwedel.

Essen, Essen, Essen und … Sport!

Das Essen ist ja bekanntlich sehr wichtig, so war ich auf die Qualität, das Angebot und die Auswahl der kulinarischen Speisen sehr gespannt! Vom Frühstück über Lunch bis hin zum Abendessen mit bestimmten Themen von Fisch-, Türkischen- oder Asiatischen Abenden bietet das Haupt Buffet Restaurant (mit einem schönen Außenbereich) alles was das kulinarische Herz begehrt. Immer hervorragend angerichtet, frisch und echt lecker. Und zu meinem Erstaunen nie überfüllt, also kein Anstehen! Mittags sitzt es sich entspannt und schattig im Beach Club bei Pasta, Pizza, Burger, Salat oder kleinen Snacks und einem kühlen Eistee mit Blick durch Garten aufs Meer! Die Beach Bar versorgt einen den ganzen Tag mit alkoholfreien und alkoholischen Getränken. Praktisch: in einem Kühlschrank stehen den Gästen Wasserflaschen zur Verfügung, also perfekt für den Strand. Wem zwischen Lunch und Abendessen nach Kuchen ist, kann sich in der Lavanta Patisserie von 10:00 bis 18:00 mit selbst gemachtem Kuchen, Kaffeespezialitäten und Eis eindecken. Ich bin dann beim Eis hängen geblieben, das geht ja bekanntlich immer! 😋

Abends stehen einem neben dem Hauptrestaurant bei einer Woche Urlaub zwei Besuche in einem der drei à la Carte Restaurants zur Auswahl. Da fiel die Entscheidung sichtlich schwer. Wir entschieden uns für einen Besuch des „Safran“ Restaurant mit internationaler Küche und das „Lavanta“ Italian à la Carte Restaurant. Beide Male wurden wir mit super köstlichem Essen und perfekten Service verwöhnt. Nicht probiert, aber andere Gästen darüber schwärmen hören, haben wir das Fisch- und Meeresfrüchte-Restaurant „Roka“ mit direktem Meerblick. Dies steht schon für unseren nächsten Besuch auf der Agenda. Abends nach dem Essen hieß es dann ganz nach Stimmung entweder entspannt auf der Suite-Terrasse bei einem Glas Wein sitzen, oder sich in die Panorama Lounge mit Terrasse und Live-Musik oder draußen bis 00:00 an die Pool-Bar zu setzen. So lässt sich ein Urlaubstag doch gern ausklingen, oder?! Getränke gibt es übrigens 24 Stunden und wem nachts noch der Hunger überkommt kann sich von 00:00 bis 02:00 noch ein Sandwich gönnen. 😋

Bei dem vielen Essen bin ich froh mich im klimatisierten Fitnessraum und Pool auspowern zu können. Denn wer will schon dick aus dem Urlaub zurückkommen?! Hehe… In den Tag bin ich übrigens mit einer Jogging-Einheit über die Strandpromenade gestartet, die bietet sich dafür hervorragend an. Wer Lust auf Aktivitäten hat dem bietet das Hotel u.a. einen Tennisplatz, Tischtennis, Volleyball und Boccia am Strand. Entspannen lässt es sich zu dem im Spa mit Massage (gegen Gebühr) und im hauseigen Hammām. Aber alle Aktivitäten laufen hier unter dem Motto „Soft-Animation“! Man wird nicht genervt kann sich aber, wenn man mag den Boccia, Dart spielen anschließen oder abends eine Show oder am Filmabend teilnehmen. Wenn man das aber nicht will wird man weder blöd angeguckt und man findet trotzdem eine ruhige Ecke zum Chillaxen. Für Familien mit Kindern gibt es zu dem auch einen Kinderbereich mit Kinderbetreuung.

Ausflüge in die Umgebung

Wer keine Lust auf Strand und Pool hat findet im Umland von Antalya das Taunusgebirge mit zahlreichen Höhlen. So befindet sich nördlich von Antalya die Karin Höhle, eine der größten der Türkei. Antalya selbst ist mit seinen Märkten, kleinen Gassen und Sehenswürdigkeiten wie das Hadrian Kabis (Hadrianstor) von 130 n.Chr., das Yivli Minarett (mit 38 m Höhe) immer einen Ausflug wert.

Zu dem kann man ganz entspannt am Meer entlang spazieren, bis zu den alten Tempelanlagen in Side. Ein bisschen Griechenland Gefühl kommt hier auf. 😉 Schnell vorbei geschlendert an den blinkenden „Billig-Läden“ findet man am Hafen von Side stylische Open-Air Bars und tolle Restaurants. So saßen wir des Öfteren im gerade neu eröffneten ELIA, einem Restaurant und Lounge Bar komplett in weiß gehalten. Die Location könnte man so auch auf Mallorca oder Santorin vorfinden. Einfach top! Hier lässt es sich sehr gut essen und bei einem fruchtigen Melonen-Cocktail das nächtliche Treiben am Hafen beobachten. Wer Glück hat dem erzählt der Inhaber noch ein bisschen über die Familiengeschichte, wie zum Beispiel, dass genau an dieser Stelle seine Familie in Fischerhütten gelebt hat. Zu dem kann man direkt am Hafen von Side an mehreren Ständen leckere Muscheln mit Reis gefüllt kaufen – echt zu empfehlen und super lecker!

Entspannt wie schon lange nicht mehr!

Erst nach 2-3 Tagen habe ich den Zwang schauen zu wollen was das Essen und die Getränke kosten abstellen können. Ist ja alles schon bezahlt! Trotz Hauptsaison aber vielleicht auch wegen der politischen Situation nicht zu überlaufen konnte ich zum ersten Mal seit langem entspannen und den Urlaub so richtig genießen. Abends kann man am Strand traumhafte Sonnenuntergänge beobachten und ich frage mich warum ich so nicht schon öfter Urlaub gemacht habe?! Freunde und auch Gäste vor Ort sagen mir das vor allem der Service und die Hotels in der Türkei ein nicht zu topendes Preis-/Leistungsverhältnis haben. Und wenn ich so darüber nachdenke hätte sicherlich ein solches Design-Hotel mit diesen Speisen, Zimmertyp etc. in Spanien etc. sicherlich pro Person, dass doppelte gekostet. Ich habe mir übrigens alle Zimmer im Barut Acanthus & Cennet zeigen lassen und man kann ganz bequem auch in einem DZ Urlaub machen – groß und stylisch sind alle. Nach einer Woche steige ich tiefenentspannt in den Flieger und bin erholt wie schon lange nicht mehr! Jetzt spare ich erst mal auf ein Pool-Side-Zimmer, was gibts besseres als auf die Terrasse zu treten und von da direkt in den Pool und dabei noch das Meer zu sehen ?! 😍

Also steht der nächsten Türkeireise nichts im Wege. Ich bin begeistert!

Alle Infos noch mal kompakt zusammengefasst:

Urlaubsort

Türkische Riviera – Antalya Region Side

Hotel Barut Acanthus & Cennet

– Zimmer: 2555

– Standard DZ mit seitlichem Meerblick (34 – 39 qm)

– Deluxe Zimmer mit direktem Meerblick

– Standard Swim-Up Zimmer (44 qm)

– Familienzimmer seitlichem Meerblick (43 qm)

– Penthouse Suite mit Meerblick (67 qm)

– Penthouse Suite 360 mit direktem Meerblick

– WLAN im ganzen Haus, sogar bis zum Strand

– Fitness-Raum

– Spa & Hammām

– Indoor & Outdoor Pool

– 1 Buffet Restaurant

– 3 à la Carte Restaurants

– Beach Club & Pool Bar

Neben dem Acanthus & Cennet verfügt die Barut-Kette noch über 11 weitere Hotels an der Türkischen Riviera. Alle Hotels findet ihr hier!

ELIA Restaurant & Lounge

Side Harbour, No: 4 Side Antalya

Phone: +90 530 113 82 07

Email: info@eliaside.com

Website: www.eliaside.com

© Titelbild: katrin-lars.net; Bild 1-14, 17-22, 24-51: katrin-lars.net; Bild: 5-16, 23: Barut Hotels

Advertisements
Katrin & Lars

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s